Brauchtum16. Mai 2016

Zwischen Möhringen und Tuttlingen ist ein Tälchen, Heiligentäle genannt.
Dort, gar nicht weißt vom Duttental, wo die Duttfee hauste, hielten sich vor alten Zeiten zwei, andere sagen drei, Herrinnen auf, die Hexerei verstanden.
Die drei Frauen hatten drei wunderschöne Schimmel, die den ganzen Tag nichts ackern und nichts ziehen durften.

Zu den Frauen kamen die Leute aus weiter Ferne her, wenn ihnen oder ihrem Vieh etwas fehlte und holten Heilsames.
Vorher mussten die Leute den drei weißen Rossen Ehre erweisen, nämlich niederfallen und Opfern.
Die Hexen konnten für alles helfen und hatten viel Kenntnis in den heilsamen Kräutern, die sich in Wald und Feld sammelten. Ein Tröpflein aus dem Hütterchen verhalf zur Hexerei; andere Tröpflein ließen die Tiersprache verstehen, wieder andere machten, dass man Diebe und Übeltäter sah und kannte.